Bienvenido al sitio de Beit Shalom - Judaísmo Mesiánico Renovado, un lugar donde encontrarás lineas guías y herramientas para el inicio y la continuación de tu crecimiento espiritual logrando una mejor comprensión de los elementos básicos del Judaísmo y muchos otros aspectos que involucra ser Mesianico Renovado.

Viernes, 17 Noviembre 2017 07:20

PARASCHAH TOLDÓT / GESCHLECHTSREGISTER

Escrito por 
Valora este artículo
(0 votos)

DAS MESSIANISCH RENOVIERTE JUDENTUM IN GANZ LATEINAMERIKA, DEN U.S.A. UND EUROPA VERBREITEN

PARASCHAH 6
TOLDÓT / GESCHLECHTSREGISTER

29. des achten Monats (Cheshván) des Jahres 5778
18. November 2017

Torahlesung: Be‘Reschít/Am Anfang/„1.Mose” 25,19-28,9
Haftaráh: Malachíah 1,1-2,7

Julio Dam
Messianisch Renovierter Rebbe
(aus dem Spanischen übersetzt von MK)

Copyright © *|CURRENT_YEAR|* von Julio Dam. Wir laden unsere Leser ein, unsere Website im Internet zu besuchen: www.beitshalom.org. Dort können Sie viele kostenlose Artikel und Paraschót und Bücher in spanisch, englisch und deutsch finden. Alle Urheberrechte vorbehalten. Reproduktion, Verkauf oder Vertrieb im Internet ohne schriftliche Erlaubnis des Autors verboten. Wenn Sie die Lehre dieser Parascháh ins Internet stellen, ausdrucken oder mündlich wiedergeben, müssen Sie den Namen des Autors und die Identifikationsdaten erhalten und erwähnen. Die Missachtung dieser Rechte des Autors wird von Elohím geahndet.

Be‘Reschít/Am Anfang/„1.Mose” 28,2: “Mache dich auf und ziehe nach Padán Arám, in das Haus Betuels, des Vaters deiner Mutter, und nimm dir von dort eine Ehefrau von den Töchtern Laváns, des Bruders deiner Mutter.“

KOMMENTAR DER PARASCHÁH
UNSERE VON ELOHÍM VORHERBESTIMMTE BESTIMMUNG

So wie mit Jakob/Iaaqóv hat Elohím für einen jeden von uns ein Lebens-Projekt, eine Arbeit, einen Weg. Er hat eine Bestimmung für uns. Er hat unsere Zukunft geplant, Ihre und meine, und Er hat uns eine gute Bestimmung zugedacht, einen Ort der Freude und des Wohlseins. 

In Matth.7,11 heißt es: „Wenn sogar ihr, die ihr arg seid, euren Kindern gute Gaben zu geben versteht, wieviel mehr wird euer Vater in den Himmeln denen Gutes geben, die Ihn bitten!“

Und in Jakob/Iaaqóv 1,17: „Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk ist von Oben und kommt vom Vater der Lichter, bei welchem keine Veränderung ist, und kein Schatten von Wechsel“

Unsere vorherbestimmte Bestimmung (oder Schicksal) zu entdecken (im Zusammenwirken mit unserem freien Willen), erlaubt uns, die absolut bestmögliche Art von Leben zu leben. Folglich haben wir die Herrschaft und Macht nur, wenn wir die Bestimmung Elohíms für unser Leben akzeptieren und in ihr wandeln. Wahre Freude und Friede und geistlicher und materieller Wohlstand besteht darin, zu wissen, wer Sie in Elohím sind. Die Bestimmung ruft jeden von uns unterschiedlich, weil wir alle verschieden sind. Manche haben den Drang, etwas zu beginnen oder an entfernte Orte zu reisen oder immer weiter zu studieren oder ihr Leben ganz Elohím zu widmen. Dies sind nur ein paar Beispiele, wie Elohím uns an die uns von Ihm gewählte Bestimmung bringt. Doch die Frage ist: werden Sie auf Seinen Ruf antworten?

Wie können Sie Ihre Bestimmung in Elohím herausfinden? Um das zu erreichen, müssen Sie sich Ihm nähern. Es gibt drei Hauptfaktoren, die Sie näher zu Elohím bringen werden. 1. Elohím und Sein Volk (das jüdische Volk, mit dem Er vermählt ist) lieben. 2 Ihre Seele vor schlechten Einflüssen bewahren. 3. Ihre Seele angemessen ernähren. 

Nummer 1. ist ein Befehl, und wenn Sie diesem nicht Folge leisten, dann vergessen Sie den Rest! Sie sollten sich auf die Dinge Elohíms einlassen und lernen, Sein Volk (das jüdische Volk) zu lieben, woher die in Rö.9,4-5 erwähnten Gaben kommen und von woher Ieschúa, der jüdische Messias gekommen ist. 

Vergessen Sie nicht, dass Ahaváh-Liebe ein Beschluss ist, nicht nur ein Gefühl. Das Gefühl gibt Elohím, aber der Beschluss-Teil muss von uns kommen, von jedem Einzelnen von uns. 

Nummer 2. ist Vorbereitung für Nummer 1.. Um Ihre Seele und Ihren Geist mit Seinen Dingen zu füllen, müssen Sie erst Raum schaffen. Sie sollten sicherstellen, dass alle Eingänge zu Ihrer Seele und Ihrem Geist gesichert sind. Sie sollten aufpassen, was Sie lesen, was Sie im Fernsehen oder Kino oder sonstwo anschauen, und mit wem Sie Ihre Zeit (speziell in Unterhaltungen) verbringen. Alles, was Sie in Ihre Seele und Ihren Geist hereingelassen haben, hat Sie geformt, hat einen guten oder schlechten Einfluss auf Sie gehabt. Wenn Sie Ihre Zeit (oft unwissentlich) mit den falschen Leuten verbringen, dann beeinflussen diese Ihre Seele. Alles was Sie tun, hinterlässt Spuren in Ihrer Seele. 

Stellen Sie eine Liste der Dinge auf, für die Sie Passion empfinden. Manchmal meinen wir, unsere Bestimmung befände sich auf einem entfernten Planeten, wenn sie uns in Wirklichkeit direkt ins Gesicht schaut. Wir sehen es nur nicht. 

Elohím schafft unsere Bestimmungen, aber wir selbst müssen die Schritte tun, um in die Richtung zu gehen, in die Er uns zu gehen ruft. Sie sind selbst verantwortlich für jede Entscheidung, die Sie jemals getroffen haben und können nicht Elohím oder sonst jemanden für die Resultate verantwortlich machen. Wenn in Ihrem Leben etwas daneben ging, dann weil Sie nicht die Weisheit oder Bildung hatten, um rechtzeitig zu erkennen, wie Sie diesen Fehler hätten vermeiden können. Weisheit und Wissen kommen aus den Lebenserfahrungen, aber wir können sie auch direkt von Elohím durch Offenbarung bekommen. Wir erlangen vieles nicht, weil uns Erkenntnis und Weisheit fehlt, oder weil in einem bestimmten Bereich irgendeine Art von Generationen-Fluch (von unsere Vorfahrren) auf uns lastet, den wir durch Gebet loswerden könnten. 

Untersuchen Sie Ihre Fähigkeiten und Gaben. Was macht Sie einzigartig? Welche Aktivitäten machen Sie glücklich? In welchem Bereich sind Sie herausragend gut? Bitten Sie Elohím, Ihnen Ihre Bestimmung zu zeigen. Er hat viele Arten, es Ihnen zu zeigen. Achten Sie auf die Zeichen die Sie vor sich auf dem Weg haben. Elohím spricht zu jedem anders, obwohl es gewisse Arten gibt, die für alle messianischen Juden gleich sind. 

Die beste Art von Offenbarung ist durch das Wort Elohíms - den TANÁCH und einen messianischen Erneuerten Bund (die Bibel). Wir sollten uns Zeit nehmen, um Elohím um Offenbarung zu bitten und um Sein Wort zu studieren, darüber nachzusinnen (kauen und wiederkäuen), uns Notizen machen bei Predigten in unsreer messianischen Gemeinde oder den Rat der wöchentlichen Parascháh oder der Ermutigungs-Schreiben der Rebetzin, um all dies in unser tägliches Leben als Lebensform aufzunehmen. 

Und wenn wir beten, sollten wir aussprechen, was im TANÁCH geschrieben steht, als Teil unseres täglichen Gebetes, die darin aufleuchtenden Punkte proklamieren. Wir sollten uns soviel wie möglich vom Wort Elohíms ernähren. Auf der Fahrt zur Arbeit, könnten Sie messianisch-jüdische Predigten anhören, um Ihre Kenntnis der Heiligen Schriften zu vergrößern. Sie sollten einen Großteil Ihrer Zeit damit verbringen, Seine Toráh/Lehre/Anweisungen zu studieren, nicht oberflächlich, nur lesend, sondern darüber nachsinnend (wiederkäuend), in dem Versuch, wirklich zu verstehen, was da steht, und tiefer einzudringen als normalerweise. 

Außerdem ist ein wichtiger Schritt, um unsere Bestimmung zu entdecken, unser Glaube/Emunáh und unser Vertrauen/Bitachón in Elohím. Sie müssen an Elohím glauben und Ihm vertrauen. Nur so werden Sie alle auftauchenden Probleme überleben und sie überwinden. In Hbr.11,6 steht: „Aber ohne Glauben/Emunáh ist es unmöglich, Elohím zu gefallen. Denn wer zu Elohím kommen will, muss glauben, dass es Ihn gibt und dass Er die belohnt, die Ihn aufrichtig suchen“

Wenn Ihr Glaube/Emunáh nicht entwickelt wird, können Sie Ihre Bestimmung nicht erreichen. Nach den Heiligen Schriften hängt Ihre Zukunft von Ihrem Glauben ab. Ohne Glaube, kein Erfolg. Und es gibt zwei Arten, Ihren Glauben zu mehren: sich vor Augen zu halten, was Elohím in der Vergangenheit in Ihrem Leben oder dem Ihrer Familie, Freunde oder Glaubensgeschwister getan hat; und das geschriebene Wort Elohíms (den TANÁCH, einschl. Erneuerten Bund) zu studieren. 

In Rö.10,17 heißt es: „Der Glaube kommt vom Hören und die Botschaft aus dem Wort Elohíms“. Sie sehen also, wie wichtig das Wort Elohíms, der TANÁCH ist! Ihn nicht nur oberflächlich zu lesen, sondern ihn zu studieren mit Offenbarung und Tiefgang, und die Geheimnisse Elohíms, die Er uns geben will, zu bekommen, um ihn besser zu verstehen. 

Der 3. Schritt, um Ihre Bestimmung zu entdecken, ist Ihr Gebet. Es gibt zwei Arten von Gebet: Das Gebet der Seele und das Gebet des Geistes/Rúach. Das Gebet Ihrer Seele ist jenes, das wir alle beten und wir „die Einkaufsliste“ nennen (alles, was uns fehlt im Gebet erbitten). Doch das weiß Elohím schon, obwohl wir sie nicht weglassen. Doch das weitaus wichtigere Gebet ist das Gespräch mit Elohím. Wir sollten lernen, mit Ihm zu sprechen, wie mit unserem besten Freund, Ihm alles zu erzählen, was uns passiert, Ihn teilhaben lassen an allem, was wir fühlen und uns wünschten. 

Mit dem Geist/Rúach zu beten bedeutet, in geistlichen Sprachen zu beten. In 1.Ko.14,2 heißt es: „Denn wer in Sprachen redet, spricht nicht zu Menschen, sondern zu Elohím. Niemand versteht ihn. Durch den Geist/Rúach redet er Geheimnisse/ MystērionG3466“ Dies ist ein besonderes Gebet, weil es der Heilige Geist/Rúach ha’Qódesch in unserem Geist/Rúach ist, der es betet. Wir müssen nur sicherstellen, dass es der Heilige Geist/Rúach ha’Qódesch ist, der spricht, indem wir Elohím bitten, jede andere geistliche Sprache, die nicht von Ihm kommt, wegzunehmen und zu unterbinden. Ihr Rúach betet was Sie nicht kennen und nicht wissen, wie Sie darum beten sollen. Ihr Rúach betet in Mysterien, die nur Elohím kennt. Diese Gebete sind sehr wichtig für eine Kursänderung in unserem täglichen Leben, solange es, wie gesagt, der Heilige Geist/Rúach ha’Qódesch ist, der betet und nicht unser Verstand oder ein anderes Wesen. 

Wenn wir beten, glaubend, dass Elohím tun wird, was wir gebetet haben, dann werden wir es erhalten. Wir müssen es glauben bevor wir es beten. Wenn es der Wille Elohíms ist, werden wir es erhalten, wie es in 1.Joh./Iochanán 5,14 heißt: „Und das ist das Vertrauen, das wir Ihm gegenüber haben, dass, wenn wir Seinem Willen gemäß um etwas bitten, Er uns erhört“. 

Glauben Sie nur nicht, dass das alles ist, wenn wir unsere Bestimmung schlussendlich entdecken. Da fangen die Kämpfe erst richtig an. Nun müssen Sie kämpfen, um es zu erfüllen. Es sind zwei Dimensionen im Kampf: die geistliche und die physische. Die geistliche Dimension besteht darin, zu beten und zu glauben. Die physische Dimension besteht darin, an unserem Charakter zu arbeiten, unsere geistlichen Fähigkeiten auszubilden, unseren Glauben/Emunáh zu vermehren, Seinem Willen Folge zu leisten und zu handeln.

Um unsere Bestimmung zu erfüllen, müssen wir dasselbe tun wie um zu entdecken welches unsere Bestimmung ist, mit dem zusätzlichen physischen Faktor, weil wir auch den physischen Teil erfüllen sollen und diesen Teil mit unserem geistlichen Teil unterstützen. Elohím hat schon eine auf Sie zugeschnittene Bestimmung (Schicksal) für Sie vorbereitet, die Sie nach Seinem Willen erfüllen sollen. Er kennt jedes Detail Ihrer Mission hier auf dieser Erde in diesem Leben. Es wird Ihr Leben und wahrscheinllich das vieler anderer in Ihrer Nähe verändern. Sie sollten die Bedeutung Ihrer Mission erkennen. Nur Sie können Ihre Bestimmung erfüllen! Nur Ihnen wurde sie zugedacht. Das Gute ist, dass Elohím Sie schon ausgestattet hat mit allem was Sie benötigen werden, um Ihre Mission erfolgreich zu erfüllen. Haben Sie schon diese Ihr Leben verändernde Verantwortung angenommen, mit Ihrem ganzen Leben Elohím zu vertrauen?  

Ich bin mir sicher, dass andere, sei es persönlich oder durch ihre Bücher oder Worte Ihr Leben bereichert haben und Ihnen einen guten Schubs nach vorne gegeben haben. Auch Sie haben oder können -wissentlich oder unbewusst- ganz sicher das Leben anderer beeinflussen. Elohím kennt Sie sehr gut und weiß, dass Sie Ihre Bestimmung nicht allein erfüllen können. Er möchte Ihnen helfen. Sie können Ihre Mission nicht ohne Seine Hilfe durchführen. Elohím hat außerdem Menschen bereitgestellt, um Ihnen zu helfen und Sie zu ermutigen, die Bestimmung Ihres Lebens zu erfüllen. Beten Sie darum, dass Elohím Menschen in Ihr Leben bringt, die Ihnen helfen, die Art Leben zu leben, die Er schon für Sie vorgezeichnet hat. 

In Mischléi/Sprüche 3,5-6 steht: „Vertraue auf ADONÁI von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen eigenen Verstand; erkenne Ihn auf allen deinen Wegen, so wird Er deine Schritte lenken“. Elohím kennt den Weg, den Sie Seinem Willen nach nehmen sollen. Sie sind nicht allein unterwegs. Er ist’s der Sie mitnimmt. Aber Sie sollen es, auf Seine Art und Weise tun wollen. Sie brauchen Geduld, um auf Seinem Weg vorwärts zu gehen und nicht auf Ihrem eigenen. Bitten Sie im Gebet um diese Geduld. Machen Sie sich bewusst, dass Elohím Ihren Erfolg wünscht, weil Sie Sein Kind sind und Er Sie liebt und Sie in den Wegen Elohíms siegen sehen möchte. Doch alles muss auf Seine Art und Weise getan werden, um so die von Ihm für Sie beabsichtigte Bestimmung zu erfüllen. 

Sind Sie bereit, auf Ihre eigenen Wege zu verzichten und auf Ihre eigene Art und Weise, die Dinge zu tun? Sie meinen vielleicht, Sie wüssten, wie alles zu handhaben und das Leben zu leben ist. Aber Elohím weiß, was das Beste für Sie ist. Er hat Ihnen ein Erfolgs-Handbuch gegeben: den TANÁCH, den Bestseller aller Zeiten. Darin sind alle Antworten, auf alle Bedürfnisse, zu jedem Thema oder Lebensbereich, ganz besonders über Ihre Bestimmung. Elohím möchte, dass Sie Sein Handbuch lesen und studieren, um Ihnen zu offenbaren, wie sehr Er Sie liebt, wie sehr Er Sie annimmt und wie sehr Er tägliche innige Gemeinschaft mit Ihnen haben möchte. Aus dieser innigen Gemeinschaft mit Ihm werden Sie verstehen lernen, was Elohím für Sie wünscht und welche Bestimmung Er Ihnen und nur Ihnen zugedacht hat. Jedem von uns hat Elohím eine andere Bestimmung zugedacht, denn wir sind in vielerlei Hinsicht verschieden

Sie sind derjenige, der entscheiden muss, wann er beginnen wird, so zu leben wie Elohím es ihm zugedacht hat. Heute kann der Beginn sein, Ihr Leben der von Elohím gewünschten Art anzupassen. Sind Sie bereit dazu? Sie haben die Wahl, genau wie Jakob/Iaaqóv sie hatte. Werden Sie Elohím gehorchen, wie Jakob/Iaaqóv es tat, und so Elohíms Bestimmung für Sie erfüllen? Ich hoffe es!

Visto 22 veces

Deja un comentario

Asegúrate de llenar la información requerida marcada con (*). No está permitido el código HTML. Tu dirección de correo NO será publicada.